Athletics fix auf 1. Platz – Warten auf den Gegner

Die Athletics gewinnen auch in der vorletzten Runde des Grunddurchgangs auswärts beim Vize-Meister Diving Ducks Wr. Neustadt zweimal (7:3 & 5:1). Die Athletics, die bereits seit letzter Wo-che nicht mehr vom 1. Platz der Divison West verdrängt werden können haben nun am kommen-den Samstag 2.9.2017 noch eine Runde ehe das Warten auf den Halbfinalgegner beginnt. Als Ers-ter der Division West überspringen die Athletics Attnang-Puchheim ja das Viertelfinale und emp-fangen dann den Gewinner der Partie Hard Bulls vs. Stockerau Cubs – dabei könnte es zur Neu-auflage des Halbfinales 2016 kommen.

Der Spielverlauf beider Spieler ist realativ rasch beschrieben. Solides Pitching (Ryan Rupp (AA) und Matthias Scheicher (DD)) starteten Game 1 des Doubleheaders), brachte schnelle Innings. Zu Be-ginn des Spiels waren zwar einige solide Kontakte und defensive Patzer verantwortlich dafür, dass beide Mannschaften mit 2 Runs ein 2:2 in die Begegnung mitnahmen, bevor die Defense ihre Akti-onen vollends unter Kontrolle bekam und das Spiel in Fahrt kam. Ein vereinzelter Run auf Seiten der Athletics brachte die Ducks in Rückstand. Bei 2:3 mußte Reliever Moritz Scheicher noch einen Run passieren lassen, bevor die Ducks im 8. Inning ein produktives Inning in Gang setzten. Bases Loaded und Null Outs im 8. Inning sollte das 2:4 in eine Führung dre-hen, die dann mit drei schnellen Outs zu einem Win hätte konvertiert werden sollen. Kam anders. ein 1-2-4 Doubleplay machte zunächst einen groben Strich durch die Rechnung der Ducks. Danach hämmerte Alessandro Zoufal einen Linedrive durch die Mitte, doch David Brandt pflückte den Ball irgendwie aus der Luft und vereitelte den Ducks damit den Ausgleich. Postwendend legten die Athletics noch nach und stellten zuguterletzt auf 3:7.

Im zweiten Spiel kam das erwartete Pitcher-Duell zustande, das sich nun AJ Verastegui und Steve Johnson lieferten. Während Ducks-Ass Verastegui gleich zu Beginn einen Run aufgrund eines Miss-PLays im Outfield zulassen musste behielt Johnson lange eine weisse Weste. Wenig Aufsehen erregte der weitere Spielverlauf. Bei den Ducks war schon ziemlich die Luft draussen. Die Playoff-Qualifikation verpaßt zu haben drückte auch ein wenig auf die Stimmung während diesem Spiel. Attnang spielte durchaus solide und konnte noch weitere 4 Runs (den letzten auf Closer Adam Koontz) produzieren. Der einzige Run der Ducks kam gegen Ende des Spiels, wo sich die Truppe von Adam Koontz nochmal aufbäumte. Zu guter Letzt war mit dem 1:5 auch das zweite Spiel für Attnang gelaufen.
back to top